über mich

 

Seit über 30 Jahren spiele ich Musik. Mit 9 Jahren konnte ich Rhythmik besuchen und dabei auf allen möglichen Instrumenten spielen. Das gefiel mir Spitze und hat mich geprägt. Ich begann Blockflöte zu spielen (etwas anderes gab es nicht, im kleinen Dorf nahe Frauenfeld). Wir hatten ein Klavier zu Hause, das ich oft bespielte, ohne Noten gelernt zu haben, ohne jegliches Hintergrund Wissen. Für mich war das ein wichtiges Ventil, um mein Lebensgefühl, Stimmungen auszudrücken, ein inneres Bedürfnis mich über Musik auszudrücken, gerade wo es über Worte für mich nicht möglich war. 

Mit 14 lernte ich dann auch Klavier spielen nach Noten. 

Bei einem Konzert von Pierre Favre (Perkussionist),  mit 18 war ich so begeistert, von der Vielschichtigkeit, Lebendigkeit seiner Spielweise, dass ich wusste; ich möchte Musikerin werden.

Mit 21 ging ich dann auf die Suche nach "meinem" Instrument und bin beim Saxofon gelandet. Ich liebe den warmen und vielschichtigen Sound des Saxofons; ich liebe sowohl die tiefen wie auch die hohen Register. Ich spiele Sopran, Alt und Tenor Saxofon.

Heute mehr denn je, ist die Improvisation ein wichtiges Element in meiner Musik. Ich liebe die direkte Authentizität die das spontane Spiel ermöglicht. Alle Kombinationen von Komposition und Improvisation sind mir lieb, denn es gibt ja so viele Möglichkeiten....

 

 

Neben der Musik bin ich sehr gerne in der Natur unterwegs; zu Fuss, mit dem Fahrrad, mit dem Snowboard, den Schneeschuhen oder neuerdings lerne ich Surfen und klettern! Im Sommer 2018 plane ich eine mehrwöchige Skandinavien Tour und freue mich jetzt schon auf mein neues Abenteuer!

 

 

Wichtige Musikalische Prägungen

Workshops bei Nicole Johänntgen (Jazz), Besuch von SOFIA März 2017 (Support of female improvising Artists), Workshop "Gypsy on the mountain" bei Mike Horrowitz/Monique Landsdorp/Nerun Alief; Thomas Lüthi (Jazz), Urs Leimgruber (freie Improvisation)

 

Saxofon Klassik bei Beat Hofstetter, Sascha Armbruster an der Musikhochschule Luzern 2005-2007

Studium Musik- und Bewegungspädagogik an der Musikhochschule Luzern 2005-2008

 

Studium Blockflöte am Konservatorium Biel bei Andel Strube, Gerd Lüneburger 1991-1994

 

Der Schlagzeuger und Perkussionist Pierre Favre begeistert mich für die Musik bei einem Solokonzert am Seminar Kreuzlingen - ca. 1986! 

 

Erste Improvisationsgruppe am Seminar Kreuzlingen ca. ab 1985